Ecco-Verde.de

Beautytrends 2016

Dienstag, 15. März 2016

Beautytrends 2016

Naturkosmetik und natürliches Make-up müssen sich nicht vor herkömmlicher Kosmetik verstecken, denn sie können dasselbe, sind aber frei von eventuell schädlichen Inhaltsstoffe. Deshalb darf auch immer wieder einmal ein Blick auf die aktuellen Beautytrends geworfen werden. Was ist 2016 angesagt?

Natürlich lassen sich nicht alle Trends der großen internationalen Fashion-Weeks im Alltag umsetzen. Dafür sind sie teilweise zu aufwändig, manchmal aber auch einfach nur bizarr. Trotzdem kann man sich aus Berlin, New York, Paris und Mailand ein paar Dinge abschauen, die einfach umzusetzen sind.

Augen

Diese Jahr wird der Eyeliner kreativ eingesetzt. So kann man die Augen mit einem angedeuteten Stern “umrahmen”. Oder warum wechseln Sie nicht einmal auf einen weißen Lidstrich?

Nicht vergessen darf man den Cut-Out Liner. Sieht extrem cool aus und ist schnell nachzumachen. Einfach Kajal auf die Wasserlinie im Augeninnenwinkel auftragen. Dazu kommt noch eine dünne Linie auf das äußere Augenlid.

Ganz im Trend liegt 2016 übrigens blauer Lidschatten. Richtig eingesetzt, verleiht er jedem Gesicht sommerliche Frische. Vorsicht ist aber geboten: Blauer Lidschatten und viel Make-up sind keine gute Idee. Schwarz umrandete Augen kommen übrigens auch zurück.

Was die letzten Jahre bei Haartrends zu sehen war, erobert nun auch die Augen: der Two-Tone-Look. Dabei werden zwei unterschiedliche Farben verwendet; so kreiert man mystische Farbeffekte. Für den Anfang eignen sich die Farben Grün und Blau.

Augenbrauen

Auch 2016 dreht sich alles um charakteristische  Augenbrauen. Diese sollten möglichst natürlich wirken, gleichzeitig aber aussagekräftig und buschig sein. Für alle, die nicht mit markanten Augenbrauen aufwarten können: Es darf auch nachgeholfen werden.

Lippen

Auffällige Lippenfarben sind schon lange im Trend. Von knalligem Rot bis hin zu satten Beerentönen: Sie haben die freie Wahl.

Auch der Lipgloss ist zurück. Transparenter Glanz ist angesagt.

Haare

Vor allem warme Blond- und Rottöne sieht man oft, aber auch Platinblond und kaltes Silber sind angesagt.

Bei den Frisuren sind zwei große Richtungen auszumachen: Da wären auf der einen Seite lange, weich fallende Ponys, die bis zu den Augenbrauen verlaufen oder auch geteilt werden. Dann gibt es noch glänzende Langhaarfrisuren im Sleek-Look. Dabei kann ein Wet-Look mit offenen Haaren angedacht werden. Das beste an diesem Trend ist aber, dass elegant-glatte Looks in wenigen Handgriffen fertig und damit sehr alltagstauglich sind.

Um die Haare zu schmücken, treffen Sie mit glänzenden Broschen, schlichten Lederhaarbändern und Schleifen ins Schwarze.

Nagellack

Ganz kurz: Dieses Jahr sollten Sie auf kräftige Rot-Nuancen setzen oder auf lineare Muster beim Nageldesign.

“Everything you can imagine, nature has already created.”

Albert Einstein