Ecco-Verde.de

Apfel

Der Apfel war schon in der Steinzeit in seiner wilden Form überall in Europa zu finden. Sie können den gesamten Stoffwechsel und das Gleichgewicht unseres Organismus günstig beeinflussen. Sie sind nahrhaft, gesund, sauber, verdauungsfördernd und putzen die Zähne. Innerlich sorgen sie - in welcher Form auch immer, ob als Saft, Mus oder Kompott - für reinen Teint und wirken der Hauterschlaffung entgegen.

Äpfel haben einen ausgewogenen Anteil an Vitaminen, assimilierbarem Zucker, Enzymen, Mineralstoffen wie Natrium, Pottasche, Kalzium, Phosphor, Magnesium und lebenswichtigen Säuren.

Das gilt auch für die äußere Anwendung. Das Einfachste ist, einen Apfel aufzuschneiden und sich mit der Schnittfläche die Gesichtshaut zu massieren. Reinen sauberen Apfelsaft können Sie ohne weiteres als Gesichtswasser verwenden. Er wirkt festigend auf das Gewebe.

Der Apfel enthält Pektine, diese steigern die Feuchtigkeitsaufnahme der Haut. Dadurch sind Äpfel besonders gut für Gesichts-Masken geeignet.

Für jeden Hauttyp geeignet ist die folgende Packung:

  • Reiben Sie einen kleinen säuerlichen Apfel, möglichst aus biologischen Anbau auf einer Glasreibe fein.
  • Rühren Sie 1 EL Maismehl unter.
  • Lassen Sie die Packung 20 Minuten auf der Haut einwirken.

Gegen Falten, auch vorbeugend, hilft folgende Maske:

  • Verrühren Sie mit einem Schneebesen 40 g geriebener Apfel, 1 Becher Vollmilchjoghurt und so viel Weizen-Stärke miteinander, bis ein weicher Brei entsteht.
  • Tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf.
  • Lassen Sie sie 15 Minuten einwirken.

Produkte mit Apfel.

“Everything you can imagine, nature has already created.”

Albert Einstein