Ecco-Verde.de

LoomPflegeserie von Bioearth

Diese Hautpflege-Linie von Bioearth wird aus Schneckenschleim hergestellt, der zu 100% in Italien gewonnen wird. Die Gewinnung erfolgt auf passivem Wege, die Schnecken werden also nicht geschädigt oder gestört.

Die Eigenschaften von LOOM:

  • hergestellt mit mikrofiltriertem Schneckenschleim aus Italien
  • Schneckenschleim wird auf natürliche & rücksichtsvolle Weise gewonnen, ohne die Schnecken zu schädigen oder zu stören
  • ICEA-zertifiziert
  • frei von Parfum (außer LOOM Handcreme mit zartem, allergenfreiem Duft)
  • High-Performance-Produkte
  • verpackt in Airless-Spender, um das Produkt vor Luftkontakt zu schützen

Die Geschichte:
Die Sekretion von Schleim ist essentiell für das Überleben von Schnecken. Schneckenschleim fördert die Heilung von Gewebe und dient als Schmiermittel, was ein Verletzen der Schnecke an ihrer Schale oder dem Boden verhindert. Auch reguliert er die Körpertemperatur der Schnecke und hat antiseptische Eigenschaften. Zum Schutz vor Parasiten, Bakterien und Viren kann die Schnecke mit Hilfe ihres Schleims außerdem ihr Schneckenhaus versiegeln.

In der Hautpflege wird Schneckenschleim vorwiegend aufgrund seiner beruhigenden Eigenschaften geschätzt und war bereits bei den alten Griechen und Römern dafür bekannt. Tatsächlich war die Schnecke sogar jenes Symbol, das zu dieser Zeit den Apothekern zugeschrieben wurde. Das große Interesse der Menschen an Schneckenschleim wurde geweckt, als man feststellte, dass die Arbeiter von Schneckenzuchten besonders weiche Hände hatten und Schnitte bei ihnen besonders schnell verheilten, ohne dass sich Infektionen oder Narben bildeten. Seit den frühen 1980ern wird mit Schneckenschleim in der Medizin und in der Kosmetik geforscht, um diesen einmaligen Rohstoff der Hautpflege zugänglich zu machen.

Verwendung in Kosmetika:
Heute wird Schneckenschleim zunehmend als vielversprechender Bestandteil in Hautcremes und Seren verwendet. Er ist reich an Mucopolysacchariden mit ihrer charakteristischen Viskosität und ihren filmbildenden Eigenschaften, welche die Haut schützen und sie mit Feuchtigkeit versorgen. Die quantitative chemische Analyse von Schneckenschleim zeigt, dass seine Wirkstoffkombination sehr komplex ist und Stoffe wie Allantoin, Elastin, Collagen, Glykolsäure, Milchsäure, Antiproteasen, Vitamine und Mineralien aufweist. Durch seine Zusammensetzung wirkt dieser Schleim gegen Hautalterung, wirkt regenerierend und filmbildend und unterstützt die Behandlung von kleinen Wunden, Akne und Mimikfalten.

Technische & qualitative Informationen zu LOOM:

  • Wirkstoff: Auszug aus Schneckenschleim (flüssig, filtriert & rein)
  • INCI-Bezeichnung: Snail secretion filtrate
  • Gezüchtete Art: Helix aspersa Muller
  • Rückverfolgbarkeit von LOOM: Für Bioearth ist es wichtig, dass die Gewinnung des Schleims ausschließlich in Italien erfolgt und dort durch die örtliche Gesundheitsbehörde kontrolliert und von einem verantwortlichen Tierarzt überwacht wird.
  • Allgemeine Beschreibung: Der Schneckenschleim für LOOM wird aus der Helix aspersa für die Verwendung von pharmazeutischen und kosmetischen Produkten gewonnen. Die Sekretion wird gesammelt und in zwei Stufen filtriert. Abgesehen von einigen Stabilisatoren wird dieses Produkt weder verdünnt, noch chemisch behandelt.
  • Herkunft: 100% aus Italien.

Die Produktion der LOOM-Pflegeserie (Produktqualität & Schneckenzucht):
Die Zucht der Schnecken erfolgt ausschließlich auf dem Boden und im Freien, ohne die Verwendung von Abdeckungen. Um sich zu paaren und zu vermehren, werden die Schnecken in spezielle Gehege verlegt. Der Schleim wird nicht von diesen Zuchtschnecken, sondern von jungen Schnecken gewonnen, die sich gerade im Wachstum befinden. Diese Outdoor-Zuchtmethode unterscheidet sich deutlich von der Vorgangsweise anderer europäischer Länder wie Frankreich oder Spanien, wo Schnecken unter künstlichen Bedingungen (z.B. im Terrarium) gehalten und gezüchtet werden.
In den Gehegen werden Pflanzen nach einem bestimmten Muster angebaut. In der Mitte des Geheges wachsen Sonnenblumen zum Füttern der Babys. Auf zwei Seiten wachsen Mangold und verschiedene Salate zur Fütterung der Zuchtschnecken. Zu den beiden anderen Seiten wächst Klee, der den Schnecken als natürliches Versteck dient. Die Aussaat dieser Pflanzen erfolgt jeweils im Frühling. Zusätzlich werden die Schnecken mit Äpfeln, Kürbissen und Kohl gefüttert, die vor Ort und ohne Einsatz von Dünger, Pestiziden oder anderen Giften angebaut werden.

Schleim-Gewinnung:
Zur sanften Gewinnung des Schneckenschleims wird die Methode der manuellen Stimulation angewandt. Im ersten Schritt werden die einjährigen Schnecken eingesammelt und mit frischem Wasser gewaschen. Wenn die Schnecken sauber sind, werden sie per Hand einige Minuten lang gestreichelt. Diese Stimulation bewirkt eine verstärkte Schleimsekretion als natürlichen Abwehrmechanismus der Schnecke. Dieser Schleim wird gesammelt, bevor die Schnecke ein weiteres Mal gewaschen wird, weil die übermäßige Schleimsekretion andere Schnecken irritieren kann. Nach diesem Vorgang wird die Schnecke wieder in ihr Gehege gesetzt. Der so gewonnene Schleim wird mikrofiltriert, um jede Art von Verunreinigungen zu beseitigen.
Diese Methode ist besonders umständlich und zeitaufwendig, dient jedoch dem Schutz und dem Wohlbefinden der Schnecken. Diverse andere Hersteller versetzen den Schnecken einen Stromschlag, um die Schleimsekretion anzuregen, was zum Tod von mehr als 80% der Schnecken führt.

Alle Preise inkl. MwSt.

“Everything you can imagine, nature has already created.”

Albert Einstein