Ecco-Verde.de

Empfindliche Babyhaut schützen

Montag, 07. September 2015

Empfindliche Babyhaut schützen

Die Haut ist die Verbindung zwischen innen und außen, das Sinnesorgan, dass uns vor den äußeren Einflüssen abschirmt und uns gleichzeitig mit ihnen in Verbindung setzt. Gerade die Haut von Babys ist aber noch sehr empfindlich, weshalb sie besonderer Pflege bedarf.

Die Haut ist nicht nur das größte Organ des Menschen. Durch sie nimmt er auch Berührungen, Temperaturen und Schmerz wahr. Auch die ersten sinnlichen Erfahrungen macht der Mensch durch die Haut. Umso schlimmer, wenn Säuglinge an Hauterkrankungen leiden.

Die Haut erfüllt viele lebenswichtige Funktionen. Sie dient dem Schutz, der Ausscheidung, der Temperaturregulation, der Sinneswahrnehmung und der Atmung.

Babyhaut hat sich aber noch nicht voll entwickelt und ist deshalb noch sehr empfindlich. Das Fettgewebe der Unterhaut fehlt, die Schweißdrüsen regulieren die Körpertemperatur noch nicht, die Talgdrüsen produzieren kein Fett und es besteht eine größere Empfindlichkeit gegenüber Kälte und Hitze als bei Erwachsenen.
 

Aufgrund dieser Unterschiede benötigt Babyhaut spezielle Pflege. Bei der Wahl der richtigen Pflegeprodukte sollten ein paar Punkte beachtet werden. Produkte für Babys sollten

  • so wenige Inhaltsstoffe wie möglich enthalten.
  • frei von Mineralöl, Weichmachern, ätherischen Ölen sowie Konservierungs-, Farb- und Parfumstoffen sein.
  • dermatologisch getestet sein.
  • speziell für Babys entwickelt worden - also besonders mild und ausgleichend - sein.

Tipps für die richtige Pflege:

  • Cremes und Salben nicht zu dick auftragen.
  • Im Winter Fettcreme für Gesicht und Ohren verwenden, um die Babys vor Kälte zu schützen.
  • Kein Puder verwenden. Es könnte eingeatmet werden.
  • Beim Baden als Zusatz bspw. Mandelöl verwenden, damit die Haut nicht zu stark beansprucht wird.
  • Möglichst oft Luft an die Windelzone lassen. Das beugt Hautreizungen vor.
  • Baumwolle ist synthetischen Stoffen vorzuziehen, weil sie pflegeleicht, atmungsaktiv und hautfreundlich ist. Seide ist bei besonders empfindlicher Haut auch eine Option.

Bei der Baby-Körperpflege geht es also in erster Linie darum, die ohnehin schwache Barrierefunktion der Babyhaut nicht unnötig zu strapazieren bzw. sie zu unterstützen. Für Neugeborene reicht eine “Katzenwäsche” mit einem Waschlappen oder einem Schwamm und warmen Wasser vollkommen aus. Es sollten übrigens nur die Hände, das Gesicht, Hautfalten und der Windelbereich täglich gewaschen werden.

Ist das Baby schon ein paar Wochen alt, spricht nichts gegen ein gelegentliches Bad. Das Kind sollte nicht länger als 10 Minuten und nicht öfter als zwei Mal pro Woche gebadet werden. Das Wasser hat mit 37 Grad Celsius eine optimale Temperatur. Rückfettende Zusätze, um die Barrierefunktion der Haut zu unterstützen, sind eine gute Idee. Nach dem Baden abtrocknen nicht vergessen. :-)

Um zu allen Babypflegeprodukten auf Ecco Verde zu kommen, klicken Sie hier.

“Everything you can imagine, nature has already created.”

Albert Einstein