Endlich Traumhaare über Nacht!

Endlich Traumhaare über Nacht!

Kennen wir: abends wäscht man sich die Haare und versorgt sie mit den notwendigen Pflegeprodukten und dennoch erwacht man mit Sturmfrisur. Wie du Bad-Hair-Days vermeidest, endlich langfristig zur gesunden Wallemähne kommst und beim Styling in der Früh Zeit sparst, haben wir hier gesammelt!

via GIPHY

1. Socken-Styling

Damit lange Haare am Morgen ready-to-go sind, stülpt man einfach eine einzelne Socke über den Zopf. Davor formt man einen lockeren Zopf und verzichtet dabei komplett auf Haargummi oder Spangen aller Art. So werden die Haare in keinster Weise beschädigt und die Spitzen werden weniger schnell trocken! Der nützliche Haar-Trend kommt übrigens aus TikTok. Unter anderem erklärt das @ashmarrie12 in ihren Videos und zeigt wie einfach dieser Haar-Trick funktioniert und morgens die Haare locker und leicht wellig sind.
Tipp: Einfach ein leichtes Stylingprodukt in die Haare einarbeiten und fertig ist der Traumhaar-Look!

2. Flecht-Frisur

Wer es bequem liebt, setzt auf Flechtkunst! Am besten einen lockeren Zopf flechten oder zwei kleinere. Unbedingt locker, sonst brechen einzelne Haarsträhnen und die Luft gelangt nicht ausreichend an die Kopfhaut diese fettet unnötig schnell nach.
Tipp: Haargummi ohne Metallteile verwenden, dann sind deine Haare vor Frizz geschützt und das allerbeste daran sind dann wunderschöne Beach-Waves. Ganz ohne Lockenstab und Co!

3. Twist-Style

Wer in den nächsten Tag mit Schwung starten will, dreht die Haare am Hinterkopf ein. Dafür die Haarpartie am besten in vier Bereiche teilen und locker eindrehen. Mit Papier-Kosmetiktuch oder weichem Haarband verknoten.
Tipp: Nicht zu weit nach unten eindrehen, das drückt unnötig beim Liegen! Mit Stylinggel den Schwung fixieren, fertig!

4. Knoten-Frisur

Wenn man verhindern will, dass die langen Haare am nächsten Tag total ungebändigt oder verknotet sind, der formt am besten einen sehr hoch sitzenden High-Bun. Locker ist auch hier die Devise.
Tipp: Scrunchies aus weichem Stoff sind die besten Partner zum Fixieren. Nach dem Öffnen einfach mit haltgebenden Haarspray finishen und dem dezenten Volumen mit Wellen steht nichts mehr im Wege.

5. Open-Styling

Selten geht das bei langen Haaren gut mit offenen Haaren zu schlafen. Über kurz oder lang werden die Haare kaputt und ausgetrocknet und von einer Frisur kann man am Tag danach wohl kaum sprechen. Durch die ständige Reibung mit dem Polster wird das Haar matt und öfter verknotet als einem lieb ist.
Tipp: Haare über das Kopfkissen platzieren, damit man nicht auf ihnen liegt, für unruhige Schläfer wohl eher ungeeignet. Letztere sollten eher auf Polsterbezüge mit Seide setzen, das Seidenprotein stärkt die Haare zusätzlich. Alternativ auf Satinpolster setzen oder aber auf die obigen Tipps zurückgreifen.