Ecco-Verde.de

Richtige Zahnpflege

Dienstag, 22. November 2016

Richtige Zahnpflege

Wir haben die Woche der Zahnpflege als Anlass genommen, um uns genauer mit der richtigen Zahnpflege zu beschäftigen.

Mit der Zahnpflege ist es, wir mit allem im Leben: Abkürzungen gibt es nicht. Man benötigt Zeit und Geduld für effektive Mundhygiene. Außerdem dürfen auch die richtigen Zutaten nicht fehlen. Das sind:

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Zahnseide
  • Mundspülungen

Es ist nicht immer lustig, aber es lohnt sich, denn nur regelmäßige Zahnpflege garantiert schöne, gepflegte und vor allem gesunde Zähne und kräftiges Zahnfleisch.

Die richtige Putztechnik

Das beste Zahnpflegezubehör hilft aber nichts, wenn die Putztechnik falsch ist. Deshalb haben wir hier für Sie eine kurze Anleitung. Wahrscheinlich benötigen Sie diese gar nicht, aber vielleicht ist es eine willkommene Auffrischung Ihres Wissens.

  • Als Grundsatz gilt: Immer von rot nach weiß. Bewegen Sie die Zahnbürste also immer vom Zahnfleisch zum Zahn. Schrubben Sie nie horizontal.
  • Putzen Sie mit System und gehen Sie immer gleich vor. Sonst kann es passieren, dass einige Flächen mehrmals, andere jedoch gar nicht geputzt werden.
  • Nicht zu fest aufdrücken. Das hat zwei negative Auswirkungen. Zum einem geht durch das Putzen mit zu viel Kraft das Zahnfleisch zurück und die Wurzeloberflächen werden freigelegt. Zum anderen schadet das sogar dem Zahnschmelz.
  • Putzen Sie immer mindestens zwei Minuten lang Ihre Zähne und putzen Sie immer sowohl Außen- als auch Innen- und die Kauflächen der Zähne.
  • Putzen Sie Ihre Zähne zwei bis dreimal täglich. Nur durch regelmäßiges Putzen werden etwaige Zahnbeläge entfernt.
  • Verwenden Sie regelmäßig Zahnseide. So lassen sich die Zahnzwischenräume effektiv reinigen. Selbst die beste Zahnbürste kommt dort nämlich nicht hin.

Sind Handzahnbürsten ausreichend für die Zahnpflege?

Diese Frage wird oft gestellt. Die Anwort: Ja, Handzahnbürsten sind für eine ausreichende Zahnpflege geeignet.

Welche Zahnpasta soll ich verwenden?

Grundsätzlich wird Zahnpasta verwendet, weil sie den Reinigungseffekt der Zahnbürste unterstützt. Sie hilft bei der Entfernung von bakteriellem Zahnbelag.

Das Gute an naturkosmetischen Zahncremes ist, dass sie keine problematischen Stoffe enthalten. Weder PEGs oder Natriumlaurylsulfat, noch Triclosan oder andere bedenkliche chemische Stoffe sind erlaubt.

Ob nun Zahncreme mit oder ohne Fluorid verwendet wird, ist in der heutigen Zeit schon fast eine Glaubensfrage. Nach aktuellem Stand der wissenschatlichen Forschung ist Fluorid nach wie vor der wichtigste Wirkstoff zur Vorbeugung von Karies. Aus diesem Grund wertete die Zeitschrift Ökotest auch alle Zahncremen ohne Fluorid ab.

Dennoch gibt es eine Armada von Leuten, die auf Zahncremes ohne Fluorid schwören. In sehr hohen Dosen kann Fluorid nämlich zu gesundheitlichen Schäden führen. Eine Gefahr von fluoridhaltigen Zahncremen geht nach aktuellem wissenschaftlichen Stand aber nicht aus. Erst, wenn jemand jahrelang immer wieder größere Mengen an Zahnpasta essen würde, drohen Probleme.

Ob Sie nun eine Zahnpasta mit oder ohne Fluorid wählen, liegt ganz bei Ihnen. Auf EccoVerde bieten wir deshalb sowohl Zahncremen mit als auch solche ohne Fluorid an.

Entdecken Sie hier unsere Auswahl an Zahnpflegeprodukten.

“Everything you can imagine, nature has already created.”

Albert Einstein