Schöne Haut ab 40 - die richtige Pflege macht‘s!

Montag, 10. April 2017

Schöne Haut ab 40 - die richtige Pflege macht‘s!

Ältere Haut hat andere Anforderungen als junge - sie kann aber noch immer schön glatt und attraktiv sein. Dafür benötigt sie jedoch die richtige Pflege.

Viele Menschen, die heute 40 Jahre alt werden, fühlen sich noch immer jung, lebensfroh, fit und voller Energie. Damit aber ihre Haut auch diese Lebensfreude widerspiegelt, braucht sie spezielle Pflege. Ab 40 treten nämlich die ersten Falten auf, die Haut verliert an Spannung, wird trockener.

Deshalb ist dann die richtige Zeit gekommen, um ein Verwöhnprogramm zu starten.

Ursachen der Hautalterung

Fältchen entstehen, weil die Kollagenproduktion der Haut nachlässt und bereits vorhandenes Kollagen abgebaut wird. Auch die Talgproduktion verlangsamt sich, wodurch die Haut allgemein trockener wird.

Spätestens ab 40 ist es wichtig, die individuellen Anzeichen der Hautalterung zu bekämpfen. Welche das sind, können Sie auch hier nachlesen.

Allgemeine Tipps

  • Kollagenproduktion anregen - Produkte mit Vitamin A & C verbessern den Kollagenaufbau. Wirkungsvoll sind auch Polypeptide.
  • Haut feucht halten - unterstützen sie den natürlichen Feuchthaltefaktor ihrer Haut aktiv mit pflegenden Lipiden und Feuchthaltemitteln. Vor allem die natürlichen Faktoren, die auch in der Haut vorkommen, sind gut: Urea, Glycerin, Hyaluronsäure und Laktate. Pflanzliche Öle sind übrigens für die Lipidzufuhr besser, denn sie sind den Lipiden der Haut ähnlich.
  • Weitere Schäden verhindern - für Hautschädigungen sind in den meisten Fällen freie Radikale verantwortlich, die durch Umwelteinflüsse, zu viel Sonne, Nikotin oder Entzündungsprozesse entstehen. Vitamine (vor allem C & E), Polyphenole und Coenzym 10 wirken Schäden aktiv entgegen.
  • Anzeichen der Hautalterung bekämpfen - bei allen weiteren Pflegemitteln kommt es darauf an, auf welche Art und Weise ihre Haut altert. Haben Sie viele Falten? Dann verwenden Sie Produkte, die gezielt dagegen helfen. Bei allen anderen Anzeichen ist es dasselbe. Probieren Sie verschiedene Produkte, bis Sie die optimale Pflege für Ihre Haut gefunden haben.

Gesicht

Hier sind konkrete Pflegetipps für die Gesichtshaut, die oft besonders strapaziert wird.

  • Hautreinigung und Peelings - Entfernen Sie regelmäßig abgestorbene Hautschuppen mit sanften Peelings. Diese regen die Hautneubildung an, beugen Unreinheiten vor und frischen die Haut auf.
  • Feuchtigkeitspflege - benutzen Sie einmal pro Woche eine Gesichtsmaske für mehr Feuchtigkeit und straffere Haut. Täglich sollten Sie auch eine Pflege mit Hyaluronsäure verwenden. Diese bindet Wasser in der Haut, mildert Fältchen und glättet.
  • Tagescreme - diese muss auf Ihren Hauttyp abgestimmt sein. Ein UV-Schutz ist eine gute Idee, damit weiteren Schäden vorgebeugt wird.
  • Nachtcreme - enthalten sollte eine Nachtcreme Aufbaustoffe für die Regeneration.
  • Bewegung und Sport - Bewegung regt die Durchblutung an, wodurch die Haut frischer wirkt.

Hände

Neben dem Gesicht altern die Hände am schnellsten. Der Grund ist, dass die Haut sehr dünn ist und praktisch kein Fettgewebe in der Unterhaut hat. Außerdem werden die Hände am stärksten beansprucht und die ständigen Bewegungen lassen die Haut mit der Zeit „ausleiern“.

  • Reichhaltige Pflege - eine reichhaltige Handcreme ist wichtig für die notwendige Feuchtigkeit.
  • UV-Filter - nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Haut mit einer Tagescreme auch gleich vor der Sonne zu schützen.
  • Reichhaltige Nachtcreme - diese sollte Stoffe enthalten, die der Haut beim Regenerieren helfen.

Kopfhaut

Je älter man wird, desto schlechter wird die Kopfhaut mit Nährstoffen versorgt. Tut man nichts dagegen, verliert das Haar mehr und mehr an Substanz, Kraft, Glanz. Die Haare werden dünner und brüchig. Wirken Sie dem mit spezieller Pflege entgegen, die die Kreatinschicht des Haares stärkt.

Sie sehen, schöne Haut ab 40 ist keine Hexerei. Man muss sich nur die Mühe machen, die individuell richtigen Produkte zu finden und diese dann regelmäßig anwenden.